Genosk eG

Genehmigung nach STVO § 29+46

Großraum- und Schwertransporte weichen von den Vorschriften der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) ab. Hierbei werden die allgemein zulässigen Abmessungen von Fahrzeug und Ladung und/oder die Achslasten und Gesamtgewichte überschritten.

Von Antrag bis Ziel: Nehmen Sie die Abkürzung auch durch den Behördendschungel.

Denn wir kennen uns darin aus, wie in unserer Westentasche. Kein Wunder, schließlich ist die GENOSK (Genossenschaft für Schwertransporte und Kranarbeiten eG.) eigens zur Entlastung und als Dienstleistungs-Bindeglied zwischen Verwaltung und Privatwirtschaft gegründet worden:

Nach 10 Jahren Pilotversuch wurde 2006 daraus eine Dauerregelung – und die GENOSK offizieller „Verwaltungshelfer des Freistaates Bayern“. Also eine Art moderner Hoflieferant zur Entlastung der Behörden – und vor allem zur Entlastung Ihrer Disponenten.

Sie stellen den Antrag – wir übernehmen den Rest.

Das Antragsverfahren wird so vorbereitet, dass die Behörde den Bescheidentwurf schnell prüfen und siegeln kann. Optimierung Ihrer Strecke – für Fahrverbote aus statischen Gründen, wegen Baustellen mit zu geringen Durchfahrtsbreiten oder Durchfahrtshöhen suchen wir die bestmögliche Umfahrung.

Nachtelefonieren bei der Behörde? Fehlanzeige. Wir sorgen dafür, dass Zustimmungen rechtzeitig eintreffen. Und ihr Disponent kann problemlos tun, was er tun soll: disponieren!